Beirat für Baukultur

Auf Ersuchen des Nationalrats hat die Bundesregierung mit Verordnung des Bundeskanzlers vom 27. Oktober 2008 einen Beirat für Baukultur im Bundeskanzleramt eingerichtet.

Der Beirat für Baukultur sieht seine Aufgaben in der Beratung der im Beirat vertretenen Dienststellen auf Bundesebene, in der Verankerung des Prinzips "Baukultur" auf allen politischen Ebenen und versteht sich als Dialogforum von Architektur und Bauwesen sowie Politik und Verwaltung. Der Beirat legt seinen Fokus auf die Stärkung des öffentlichen Bewusstseins für Baukultur und möchte ein breites Verständnis von Baukultur als Querschnittsmaterie etablieren. Der Beirat für Baukultur traf am 6. März 2009 erstmalig zusammen.

Zur Unterstützung des Beirats und dessen Vorsitzes sowie zur Weiterführung des Baukulturreports wurde beim Bundeskanzleramt eine Geschäftsstelle eingerichtet.

Rechtliche Grundlagen

Die Einrichtung des Beirats für Baukultur geht auf eine Entschließung des Nationalrats zurück und wurde durch eine Verordnung des Bundeskanzlers mit 27. Oktober 2008 eingerichtet (Novelle vom 1. September 2009). Der Beirat hat sich eine Geschäftsordnung gegeben.

Dokumente

Entschließungsantrag des Nationalrats
Verordnung
Novelle
konsolidierte Fassung auf RIS
Geschäftsordnung in der geltenden Fassung (PDF 37 kB)

Kontakt

Beirat für Baukultur im Bundeskanzleramt
Geschäftsstelle
1010 Wien, Ballhausplatz 2
baukultur@bka.gv.at

Weiterführende Informationen