Fotos von Steffi Schöne

Arbeit von Ankauf: Steffi Schöne, siehe Beschreibung nachstehend

o.t. (Mise en scène), C-Print, 116x155 cm, 2008, © Steffi Schöne, BMUKK

Den Dingen, Strukturen und Gesten des Alltags gilt das Interesse von Steffi Schöne. So sind in der vorgestellten Fotoserie Stühle mit schwarzen, drehbaren Tischflächen und metallenen Gestellen das Baumaterial, aus dem sie rätselhafte Arrangements entwirft und mittels digitaler Bildbearbeitung einem Abstraktionsprozess unterzieht. Die Realobjekte verwandeln sich in ein zwischen Flächenanordnungen und skulpturalen Aufbauten hin- und her changierendes, abstraktes Formenspiel. Fotografie, zunächst als Medium des Abbildens gestalteter Szenerien eingesetzt, generiert sodann nahezu gegenstandsfreie Bilder der Erfahrung von Linien, Fläche und Raum. Solche Wandlungsprozesse heben die Dinge aus dem Fundus des Alltäglichen in die Sphäre der ästhetischen Wahrnehmung. (Heiderose Langer)

Steffi Schöne,
* 1979 Leipzig, Kunstgeschichte Universität Köln und Düsseldorf, Universität für angewandte Kunst Wien, 2010 "Die große Reserve" Universität für angewandte Kunst Wien, "Shifting West" Capilano University Studio Arts Gallery Vancouver, 2009 "Taktik, Überlegenheit, Eskalation" Eikon Schaufenster Wien, "Taboo" Photomeetings Galerie Claire Fontaine, Luxembourg, 2008 "Real Presence" House of Legacy & MKM Belgrad

Zurück zur Übersicht