Fotos von Bernhard Fuchs

Arbeit Wiese von Bernhard Fuchs, siehe Beschreibung nach den BildernArbeit Stallfenster von Bernhard Fuchs, siehe Beschreibung nach den Bildern

Wiese, Auhäuser, 2005
Stallfenster, Geierschlag, 2010
aus der 48-teiligen Serie "Höfe", 2007-2010, C-Prints, je 23,5x21cm
© Bernhard Fuchs, BKA

Auf meinen Wegen durch die Gegend um Helfenberg stieß ich immer wieder auf die anhaltenden Veränderungen an den kleinbäuerlichen Betrieben. Die
Bauernhöfe liegen zersiedelt in der hügeligen Landschaft des Mühlviertels und werden Großteils als Mischwirtschaften betrieben, was sich in der Bauweise der Höfe und in den angrenzenden Flurformen widerspiegelt. Das Klima ist rau, der Boden eher karg. Ackerbau, Forst- und Grünlandwirtschaft für die Viehhaltung, im Großteil Milchkühe, sind für die Gegend prägend. Die Höfe werden meistens als Nebenerwerbe betrieben und von Generation zu Generation weitervererbt. Der Strukturwandel fordert aber auch hier seinen Preis. Die Stallhaltungen müssen umgestellt werden, die erforderlichen Investitionen steigen und häufig findet sich für die Übernahme des Hofes kein Nachfolger mehr. So werden in jüngster Zeit viele der kleinbäuerlichen Betriebe aufgegeben.

Bernhard Fuchs,
* 1971 in Haslach a.d. Mühl, Kunstakademie Düsseldorf, Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig, Landeskulturpreis des Landes OÖ, Förderpreis für Fotografie des BMUKK, Förderpreis des Landes Nordrheinwestfalen, Staatsstipendium für Fotografie BMUKK; Landesgalerie Linz, Museum Folkwang Essen, Josef Albers Museum Bottrop, Fotohof Salzburg, 21er Haus Wien, Kunsthalle Krems, Sprengel Museum Hannover, Staatliche Kunstsammlung Dresden, Robert Morat Galerie Hamburg/Berlin und Museum Ludwig Köln. Er lebt und arbeitet in Düsseldorf.

Zurück zur Übersicht