Fotos von Patricia Reinhart

Patricia Reinhart © BKA

Patricia Reinhart Photomaton/Selbstporträt, 2013, work in progress, C - Prints, sizes variabel (24 x 36cm), Photomaton Paris, © BKA

As a woman, after the storm, I lay down my arms. I don’t want to fight anymore or to act like a man. I would love to go to the garden, as a woman.

Die von Patricia Reinhart bereits 2001 in Paris angefangene Selbstporträtserie wurde 12 Jahre später, im Jahre 2013, fortgesetzt und wird bis zum Lebensende der Künstlerin weitergeführt werden.
Die Inszenierungen, ausschließlich in den Photomatons der Pariser Metrostationen angefertigt, zeichnen einen Weg der Emanzipation einer Frau dar. Die doppelten Selbstporträts symbolisieren dabei den stetig bestehenden inneren Konflikt mit sich selbst und deuten auf einen definitiven Wandel des Frauenbildes in der Gesellschaft hin. In der Ergründung von weiblicher Identität im modernen Zeitalter nach der Feministenbewegung und der Suche nach dem eigenen Ich, das als ein weibliches Ich in einer von männlichen Machtstrukturen getränkten Weltwertigkeit wahrgenommen und erlebt wird, zeichnet sich ein performatives Element ab, das selbstbewusst in den verschiedensten Posen Ausdruck findet. Das Bild der Frau wird stetig neu konstruiert. Daran lässt sich die im Wandel begriffene Welt ablesen. (W.W.)

Patricia Reinhart
*1977 in Wien, Akademie der bildenden Künste. BAU Institute/Camargo Foundation, USA/FR, AIR CCA Andratx, Center for Contemporary Art (Spanien), Project Grant – Paris des BMUKK, Project Grant – Mallorca des BMUKK. Ihre Arbeiten waren u.a. in der CCA Kunsthalle, Mallorca, Eglise St. Merry, Paris, Gallery Lisa Ruyter in Wien, Künstlerhaus Passagegalerie, Wien, Galerie Dana Charkasi in Wien zu sehen. Sie lebt und arbeitet in Paris und Wien.

www.patriciareinhart.com

Zurück zur Übersicht