21.09.2016
Thomas Drozda: "'viennacontemporary' íst hervorragende Plattform für zeitgenössische Kunst in Österreich"

Eröffnung der "viennacontemporary" mit 112 Galerien aus 28 Ländern

"Als Kunstminister freut es mich besonders, dass die 'viennacontemporary' ihre Bedeutung als internationale Messe für zeitgenössische Kunst weiter ausbauen konnte. Sie wird als hervorragende und extrem professionelle Plattform zwischen nationalen und internationalen, etablierten und jungen Sammlern, Interessierten, Kuratorinnen und Kuratoren, Galerien und Kunstschaffenden wahrgenommen. Und was mich natürlich besonders freut: die tollen Sonderprojekte in Kooperation mit dem Bundeskanzleramt", so Kulturminister Thomas Drozda anlässlich der Eröffnung der "viennacontemporary"-Messe in Wien.

Zum zweiten Mal findet die "viennacontemporary" in der Marx Halle statt und bietet bis Sonntag Gelegenheit zum vielseitigen Kunstgenuss. 112 Galerien aus 28 Ländern, 34 davon aus Österreich, nehmen heuer an der Kunstmesse teil. Ein umfangreiches Filmangebot sowie eine Familienschiene komplettieren das Programm. Es werden bis zu 30.000 Besucherinnen und Besucher erwartet.

Fotos sind auf der Fotoservice-Seite des Bundespressedienstes online verfügbar.

Rückfragehinweis:
Kabinett Bundesminister Mag. Thomas Drozda
Mag. Kerstin Hosa, MAS
Pressesprecherin Kunst & Kultur
Tel.: +43 1 531 15-202122
Mobil: +43 664 610 63 62
kerstin.hosa@bka.gv.at