Verlagsförderung 2017

Bewerbungsfrist: 20. Jänner 2017 (Frühjahrsprogramm), 19. Mai 2017 (Herbstprogramm)

Um die Produktion von qualitativ hochstehenden Programmen österreichischer Belletristik- und Sachbuchverlage und die Verbreitung dieser Bücher zu sichern, vergibt das Bundeskanzleramt unter dem Titel "Verlagsförderung 2017" Subventionen an österreichische Verlage.

Gefördert werden Belletristik und Essayistik, Kinder- und Jugendliteratur sowie Sachbücher der Sparten Kunst, Kultur, Philosophie und Geschichte (alle Sparten ausschließlich 20. und 21. Jahrhundert). Verlagsprogramme mit Büchern österreichischer Autoren/Autorinnen und Übersetzer/Übersetzerinnen sowie mit österreichischen Themen haben bei der Förderung Vorrang.

Die Förderung erfolgt in drei Tranchen, und zwar für das Frühjahrsprogramm, das Herbstprogramm und die Werbe- und Vertriebsmaßnahmen. Ausschlaggebend für die Zuerkennung von Förderungsmitteln sind die Qualität des Verlagsprogramms und die Professionalität der Arbeit des Verlags. Verlage, die sich um die Förderung bewerben, sollen bereits drei Jahre lang in diesen Sparten publiziert haben.

Frühjahrsprogramm 2017

Für die Förderung des Frühjahrsprogramms 2017 sind bis 20. Jänner 2017 folgende Unterlagen vorzulegen:

Postfertig verpackt in siebenfacher Ausfertigung und mit dem Vermerk "Programm" versehen:

Postfertig verpackt in zweifacher Ausfertigung und mit dem Vermerk "Kalkulation" versehen:

Zusätzlich ist das Formular Förderungsansuchen (PDF 841 kB) auszufüllen und der Einreichung in einfacher Ausfertigung beizulegen.

Herbstprogramm, Werbe- und Vertriebsmaßnahmen 2017

Für die Förderung des Herbstprogramms und der Werbe- und Vertriebsmaßnahmen 2017 sind bis 19. Mai 2017 folgende Unterlagen vorzulegen:

Postfertig verpackt in siebenfacher Ausfertigung und mit dem Vermerk "Programm" versehen:

Postfertig verpackt in zweifacher Ausfertigung und mit dem Vermerk "Kalkulation" versehen:

Zusätzlich ist das Formular Förderungsansuchen (PDF 841 kB) auszufüllen und der Einreichung in einfacher Ausfertigung beizulegen.

Die angegebenen Unterlagen sind fristgerecht der Abteilung II/5 des Bundeskanzleramtes, Concordiaplatz 2, 1010 Wien, zu übermitteln. Es gilt der Poststempel. Nicht fristgerecht eingebrachte Bewerbungen bzw. Bewerbungen mit unvollständigen Unterlagen können nicht berücksichtigt werden.