30.09.2016
Thomas Drozda: "Erinnerung an die Geschichte Österreichs aktiv vermitteln"

Neues Videoarchiv "Österreichs Zeitzeugen" der ORF-TVthek

"Wenn wir das 'Nie mehr wieder' ernst nehmen, dann müssen wir auch Wege finden, um die Erinnerung an die jüngste Geschichte Österreichs aufrecht zu erhalten und daraus zu lernen. Wir müssen vor allem junge Menschen sensibilisieren, um Ideen und Methoden des Faschismus, des Antisemitismus, des Terrors und der Massenvernichtung zu verhindern. Für solch einen aktiven Diskurs sind konkrete Erzählungen und Erfahrungen von Zeitzeuginnen und Zeitzeugen ganz wesentlich", sagte Bundesminister Thomas Drozda anlässlich der Präsentation des neuen Videoarchivs "Österreichs Zeitzeugen", das online auf der TVthek des Österreichischen Rundfunks (ORF) zur Verfügung gestellt wird.

"Mit Projekten wie dem Videoarchiv 'Österreichs Zeitzeugen' ist es gelungen, Zeitgeschichte innovativ und leicht zugänglich zu vermitteln. Persönliche Geschichten und Erlebnisse eignen sich dafür am besten. Denn Werte wie Demokratie, Menschenrechte und Meinungsfreiheit dürfen wir niemals als selbstverständlich erachten, sondern müssen dafür kämpfen", so Drozda in der gemeinsamen Pressekonferenz mit ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz und Willi Mernyi, dem Vorsitzenden des Mauthausen Komitees Österreich, im Bundeskanzleramt. Ziel des Projekts sei es, so Wrabetz, dass der ORF als ein elektronisches Gedächtnis unseres Landes diese Erinnerungen nicht nur aufbewahrt, sondern auch der Öffentlichkeit zugänglich macht.

Mit dem neuen Videoarchiv werden über 100 Interviews mit österreichischen und internationalen Zeitzeuginnen und Zeitzeugen zur Verfügung gestellt. Realisiert wurde es vom ORF und dem Mauthausen Komitee Österreich mit Unterstützung des Bundeskanzleramts und des Zukunftsfonds der Republik Österreich. Die ausgewählten Gespräche dokumentieren die österreichische Geschichte vom Ausbruch des Ersten Weltkriegs über die Zeit des Austrofaschismus und Nationalsozialismus bis zur Nachkriegszeit. Das Angebot ist Teil der Aktion "ORF-TVthek goes school", die Videoarchive in einer speziell für die Integration in den Unterricht geeigneten Form bereitstellt, und ist uneingeschränkt und unbefristet verfügbar unter: http://tvthek.orf.at/archive

Fotos sind auf der Fotoservice-Seite des Bundespressedienstes online verfügbar.

Rückfragehinweis:
Kabinett Bundesminister Mag. Thomas Drozda
Mag. Kerstin Hosa, MAS
Pressesprecherin Kunst & Kultur
Tel.: +43 1 531 15-202122
Mobil: +43 664 610 63 62
kerstin.hosa@bka.gv.at