25.06.2017
Artist first: 83 Literaturstipendien in der Höhe von 1,2 Millionen Euro vergeben

Kulturminister Thomas Drozda: "Aus Ideen werden Bücher" – Bundeskanzleramt vergibt Stipendien zwischen sechs und 36 Monaten für Autorinnen und Autoren

"Gegenwartsliteratur aus Österreich hat einen wichtigen Stellenwert innerhalb der deutschsprachigen Literatur. Das ist der Verdienst der Schriftstellerinnen und Schriftsteller. Weil Kunst Raum zur Entwicklung und zum Experimentieren braucht, bieten wir mit unseren Stipendien Autorinnen und Autoren den Freiraum zum Schreiben, sodass aus ihren Ideen konkrete Bücher werden können. Ich gratuliere allen Stipendiatinnen und Stipendiaten sehr herzlich und wünsche den vielfältigen Schreibvorhaben, die wir mit einem Stipendium fördern, viel Erfolg", so Kulturminister Thomas Drozda anlässlich der Vergabe der Literaturstipendien.

Insgesamt werden heuer 83 Stipendien mit einer Laufzeit von 6, 12 und 36 Monaten vergeben. Die Höhe der Stipendien wurde heuer angehoben und beträgt zwischen 1 400 Euro und 1 600 Euro (Jahr 2016: 1 100 beziehungsweise 1 300 Euro). Mit den 83 Langzeitstipendien gehen rund 1,2 Millionen Euro in die direkte Förderung österreichischer Autorinnen und Autoren und ihrer literarischen Arbeit.

Die Robert-Musil-Stipendien, die für literarische Großprojekte vergeben werden und 36 Monate lang laufen, gehen an Franz Josef Czernin, Margret Kreidl und Anna Weidenholzer. Unter den 50 Projektstipendiatinnen und Projektstipendiaten (Laufzeit: 12 Monate) befinden sich zahlreiche bekannte Namen, aber auch Autorinnen und Autoren, die dem Lesepublikum noch nicht so geläufig sind. Für die Kinder- und Jugendliteratur und für Theatertexte waren wieder eigene Stipendienprogramme ausgeschrieben. Und auch der literarische Nachwuchs wurde heuer mit 15 Startstipendien berücksichtigt. Auf http://www.kunstkultur.bka.gv.at/ befindet sich eine Übersicht (Stipendiatinnen und Stipendiaten, Jury, Laufzeit, Dotation) zu den vergebenen Stipendien.

Rückfragehinweis:
Kabinett Bundesminister Mag. Thomas Drozda
Mag. Kerstin Hosa, MAS
Pressesprecherin Kunst & Kultur
Tel.: +43 1 531 15-20 21 22
Mobil: +43 664 610 63 62
kerstin.hosa@bka.gv.at