Inhalt

Jörg Auzinger

Siehe Bildtext nachstehend
Whistleblower, 2015 - C-Print, gerahmt, I und II aus Serie - Bildmaße 70 x 100 cm, Rahmenmaße 72,5 x 102,5 cm (© Jörg Auzinger, BKA)

Whistleblower

Whistleblower ist eine Fotoserie, deren Bilder geschwärzte Bildbereiche aufweisen. Wichtig dabei ist die Frage nach der Relevanz der fehlenden Bereiche. Die Hinterfragung der Bedeutung von Bildern und Abbildern führt auch zur Frage nach Wirklichkeiten. Das Aussparen von Bildinformationen verdeutlicht, dass jeder Betrachter, jede Betrachterin in ein und dem gleichen Bild (Fotografie) komplett unterschiedliche Bildinformationen herausliest. Es gibt also keine Wahrheiten in Fotografien, sondern viele individuelle Wirklichkeiten und somit auch keine Abbildung von Realität. (Text: Jörg Auzinger 2016)

Jörg Auzinger
*1972 in Linz; Jörg Auzinger ist freischaffender Medienkünstler und lebt in Wien. Er absolvierte das Studium der Filmregie an der Filmakademie in Wien und das der Digitalen Kunst. Er beschäftigt sich in seinen künstlerischen Arbeiten mit den gesellschaftspolitischen Aspekten einer technikbasierten Kommunikationsgesellschaft. Jörg Auzinger ist Mitbegründer des Grazer Kunstvereins "Support" und war Künstlerischer Leiter des Kunstraums "reflektor" in Wien. Er hat zahlreiche Ausstellungen und international ausgeschriebene Kunstpreise kuratiert. Seine Arbeiten sind in nationalen und internationalen Ausstellungen zu sehen, wie EyesOn - Monat der Fotografie (Brick 5, Wien 2016) oder Izbor Fotografija, Museum of Contemporary Art (Serbien 2015).

Website: www.auzinger.net