Inhalt

Michael Mauracher

Siehe Bildtext nachstehend
Portrait of a man, 2000-2016, SW-Baryt-Analogfotografie, Silbergelatineabzüge (Vintage), 46x46cm (© Michael Mauracher, Bildrecht Wien, BKA)

Portrait of a man

Michael Mauracher fotografiert seit 1981 einen Mann, dessen Lebensumstände er von Beginn an für den Betrachter im Unklaren gelassen hat. Eine bewusst getroffene Entscheidung, die den gegenwärtigen Moment der fotografischen Begegnung herausarbeitet, ebenso wie die Allgemeingültigkeit seines Modells-eines Menschen. "Das Ringen um das e i n e Bild im Wechsel von Dokument und Inszenierung, der Versuch, sich (auch selbst) der menschlichen Existenz immer wieder zu vergewissern und autonome Bildlösungen zu finden, die dem Betrachter vielschichtige Interpretationsmöglichkeiten anbieten, ist mein Anliegen. Die Arbeit am Bild mit seiner vielfältigen Ausformung an Materialität ist eine wesentliche Voraussetzung für die Aufnahme in mein Werkarchiv, aus dem heraus die Einzelwerke in einer offenen Reihung zueinander finden können. Das Altern des Porträtierten wird durch den großen zeitlichen Rahmen in der nicht streng chronologisch geordneten Sequenz der Bilder deutlich sichtbar, ein lapidarer, aber für den Betrachter manchmal durchaus spektakulärer Prozess. Dieser begleitete die Arbeit gleichsam von selbst, da er unausweichlich in die Fotografie eingeschrieben ist und auch auf sie selbst zutrifft. Seit 1981 hat dieses "Work in Progress" etwa 60 "gültige" Porträts entstehen lassen, die einerseits als extreme Verlangsamung eines Lebens gesehen werden können, gleichzeitig aber auch als Zeitrafferfilm, der im rasenden Tempo abläuft. Solange immer wieder Bilder zustande kommen, die mir einen neuen Aspekt menschlicher Existenz vor Augen führen, werde ich dieses Projekt weiterführen." (Text: Michael Mauracher, 2013)

Michael Mauracher
*1954, Klagenfurt. Studium an der Universität Salzburg (Kunstgeschichte und Kommunikationswissenschaften) und am Salzburg College (Künstlerische Fotografie)
Mitbegründer der Galerie Fotohof, Salzburg (1981). Seit 1995 Lehrauftrag für Fotografie und Neue Medien an der Universität Mozarteum, seit 2011 Senior Lecturer ebendort. Österreichisches Staatsstipendium für künstlerische Photographie (1997) Österreichischer Kunstpreis-Künstlerische Fotografie (2016). Ausstellungen u.a. Neulich im Labor, Eyes On - Monat der Fotografie Wien 2016, Bei STEINBRENER/DEMPF; UNFRAMED. Kunst außerhalb des Rahmens, Galerie Raum mit Licht, Eikon; Werkschau XIX. Michael Mauracher. Film und Foto, Fotogalerie Wien; Ages. Porträts vom Älterwerden, Landesgalerie Linz am Oberösterreichischen Landesmuseum