Verlagsförderung 2019

Einsendeschluss: 18. Jänner 2019

Um die Produktion von qualitativ hochstehenden Programmen österreichischer Belletristik- und Sachbuchverlage und die Verbreitung dieser Bücher zu sichern, vergibt das Bundeskanzleramt unter dem Titel "Verlagsförderung 2019" Subventionen an österreichische Verlage.

Gefördert werden Belletristik und Essayistik, Kinder- und Jugendliteratur sowie Sachbücher der Sparten Kunst, Kultur, Philosophie und Geschichte (alle Sparten ausschließlich 20. und 21. Jahrhundert). Verlagsprogramme mit Büchern österreichischer Autorinnen/Autoren und Übersetzerinnen/Übersetzer sowie mit österreichischen Themen haben bei der Förderung Vorrang.

Die Förderung erfolgt in 3 Tranchen, und zwar für das Frühjahrsprogramm, das Herbstprogramm und die Werbe- und Vertriebsmaßnahmen. Ausschlaggebend für die Zuerkennung von Förderungsmitteln sind die Qualität des Verlagsprogramms und die Professionalität der Arbeit des Verlags. Verlage, die sich um die Förderung bewerben, sollen bereits 3 Jahre lang in diesen Sparten publiziert haben.

Frühjahrsprogramm 2019

Für die Förderung des Frühjahrsprogramms 2019 sind bis 18. Jänner 2019 folgende Unterlagen vorzulegen:

Postfertig verpackt in siebenfacher Ausfertigung und mit dem Vermerk "Programm" versehen:

Postfertig verpackt in zweifacher Ausfertigung und mit dem Vermerk „Kalkulation“ versehen:

  • Verlagsvorschau zum Frühjahrsprogramm 2019

Zusätzlich ist das Formular "Förderungsansuchen" auszufüllen und der Einreichung in einfacher Ausfertigung beizulegen.

Herbstprogramm, Werbe- und Vertriebsmaßnahmen 2019

Für die Förderung des Herbstprogramms und der Werbe- und Vertriebsmaßnahmen 2019 sind bis 17. Mai 2019 folgende Unterlagen vorzulegen:

Postfertig verpackt in siebenfacher Ausfertigung und mit dem Vermerk "Programm" versehen:

Postfertig verpackt in zweifacher Ausfertigung und mit dem Vermerk "Kalkulation" versehen:

Zusätzlich ist das Formular "Förderungsansuchen" auszufüllen und der Einreichung in einfacher Ausfertigung beizulegen.

Die angegebenen Unterlagen sind fristgerecht der Abteilung II/5 des Bundeskanzleramtes, Concordiaplatz 2, 1010 Wien, zu übermitteln. Es gilt der Poststempel. Nicht fristgerecht eingebrachte Bewerbungen beziehungsweise Bewerbungen mit unvollständigen Unterlagen können nicht berücksichtigt werden.