Inhalt

Österreichischer EU-Ratsvorsitz Juli bis Dezember 2018

Von Juli bis Dezember 2018 hat Österreich den Vorsitz im Rat der Europäischen Union inne. Im Kulturbereich sind zentrale kulturpolitische Dossiers zu verhandeln, es finden hochkarätige Konferenzen und Tagungen in Österreich statt, und nicht zuletzt wird das vielfältige Kunst- und Kulturschaffen aus Österreich bei zahlreichen Gelegenheiten in Brüssel erlebbar sein.

Auf der kulturpolitischen Agenda …

EU-Arbeitsplan für Kultur ab 2019

Nachdem die Europäische Kommission im Mai 2018 eine Neuauflage der "Europäischen Kulturagenda" vorgelegt hat, soll unter österreichischem Vorsitz der Arbeitsplan für Kultur ab 2019 von den EU-Mitgliedstaaten beschlossen werden. Damit werden die Grundlage für die weitere kulturpolitische Zusammenarbeit auf EU-Ebene geschaffen, der strategische Rahmen gesetzt sowie die inhaltlichen Prioritäten und Arbeitsmethoden für die kommenden Jahre festgelegt.

Dokument:
Eine neue europäische Agenda für Kultur (PDF)

EU-Kulturförderprogramm "Kreatives Europa 2021-2027"

Kreatives Europa ist das Kulturförderprogramm der EU. Die Europäische Kommission schlägt vor, dass es ab 2021 mit einigen Neuerungen und geänderten Schwerpunktsetzungen fortgeführt wird. Österreich plant, in den Verhandlungen zwischen den EU-Mitgliedstaaten möglich weitgehende Fortschritte zu erreichen.

Europas Kultur- und Mediensektoren in der digitalen Welt

Die EU-Mitgliedstaaten werden sich umfassend über die Chancen und Herausforderungen der Kultur-, Medien und Kreativsektoren im digitalen Zeitalter austauschen. Als Ergebnis der Debatten werden die EU-Kulturministerinnen und -minister bei Tagung des EU-Kulturministerrats im November Schlussfolgerungen verabschieden.

… in Konferenzen und Tagungen …

CHALLENGING (the) CONTENT -  Europas Kultur-, Medien- und Kreativwirtschaft und die digitale Welt

Diese Fachtagung findet von 8. bis 9. Oktober im Austria Center Vienna statt. Im Fokus steht die Frage, wie Europas Content-Produzenten vom digitalen Transformationsprozess der Ökonomie bestmöglich profitieren können. Zudem muss Europa im Kampf gegen Erscheinungen wie Hate Speech, Fake News und sonstige manipulative Informationsquellen gemeinsame Antworten finden.

#EuropeforCulture

Von 6. bis 7. Dezember findet im Austria Center Vienna die Abschlusskonferenz des Europäischen Kulturerbejahres 2018 statt. Der Schwerpunkt wird einerseits auf der Darstellung der vielfältigen Aktivitäten während des Themenjahres liegen, andererseits auf der Fragestellung “Was bleibt vom Kulturerbejahr und wie kann es auf kulturpolitischer Ebene integriert und weitergeführt werden?”.

… bei Kunst- und Kulturveranstaltungen

Der Österreichische Vorsitz im Rat der Europäischen Union bietet die Möglichkeit, das einzigartige  Kunst- und Kulturschaffen Österreichs auf neue Art und Weise zu präsentieren. Brüssel ist von Juli bis Dezember 2018 (und darüber hinaus) herzlich eingeladen, auf Erkundungstour zu gehen und zu erleben, wie sich Tradition und Zeitgenössisches, Gedenken und Zukunftsperspektiven in Harmonie ergänzen und so neuen Blickwinkel eröffnen.

Mehr zu den Kulturveranstaltungen in Brüssel:

Kontakt

Bundeskanzleramt
Abteilung II/10 – Europäische und internationale Kulturpolitik 
Mag. Kathrin Kneissel 
Telefon: + 43 1 531 15-203690
E-Mail: kathrin.kneissel@bka.gv.at